Village To Global School in Ebukanga

Unser Projektleiter der secondary school Zachuas Ogonji hat in seinem Heimatort Ebukanga (bei Luanda) in Westkenia einen kleinen Kindergarten eröffnet. Bis einschl. Dezember 2017 werden dort Kinder betreut, sie erhalten täglich als Schulessen einen Becher Porridge. Im neuen Schuljahr 2018 starten sie in der baby-class oder middle class. Der Unterricht findet in einer im September 2017 neu erbauten kleinen privaten Schule statt.

In dieser sehr armen Gegend leben viele Kinder bei den Großeltern oder bei ihren allein erziehenden Müttern. Oft arbeiten die Väter in der Stadt und besuchen ihre Familien nur sehr selten. Die Menschen leben von dem, was sie auf ihren Feldern anbauen und ernten. Nur wenige finden einen Job, dann oftmals als Tagelöhner.

Wir unterstützen dieses Projekt durch die Vermittlung von Schulpatenschaften, die monatlich 10,00 € kosten. Davon werden Lehrergehälter, Unterrichtsmaterial und Schulessen bezahlt. Zu Beginn erhalten die Kinder täglich einen Becher Porridge. Bestellungen von Schuluniformen, Schulmaterial, etc. werden ab Oktober/November möglich sein.

Die neu erbaute Schule (während des Baus und danach):