Kinderhilfswerk Furaha e.V. – Wir über uns

FURAHA ist Swahili und heißt glücklich. Der Verein FURAHA e.V. unterstützt Schulen in Kenia und Indien.
Obwohl in Kenia die Schulgebühren für die Grundschulen (Primary Schools) offiziell abgeschafft wurden, können viele Kinder keine Schule besuchen. Ihre Eltern haben nicht die nötigen Mittel um Schuluniform, Bücher und Schulmaterial zu kaufen.

Lesen Sie mehr …

Helfen sie den Kindern in Kenia und Indien…

Es gibt viele Wege, wie Sie uns helfen können, die Kinder in Kenia und Indien zu unterstützen, sei es nun durch verschiedene Patenschaften oder einmalige Spenden. Wir arbeiten zu 100% ehrenamtlich, jeder Euro kommt direkt im Projekt an.

Sehen Sie hier wo Ihre Hilfe benötigt wird.

Interner Patenbereich

Für unsere Paten haben wir einen internen Bereich auf dieser Seite eingerichtet. Hier werden Sie mit Neuigkeiten aus den Projektgebieten versorgt und können Bestellungen (Lebensmittel, Hygieneartikel und Kleidung) für Ihr Patenkind abgeben.

Login für Paten

Datenschutzhinweis:

Mir Ihrer Registrierung und Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Unser aktuelles Spendenprojekt:

Ein Klassenraum für die VTG

Wir beginnen mit dem Bau des nächsten Klassenraumes, der gemauert wird. Für Baumaterial (Steine, Zement, Sand etc.) benötigen wir dringend Spenden.

Bitte unterstützen Sie den Bau unsrer Schule. Jede Spende hilft den Kindern in Ebukanga, egal, ob Einmalspende oder ein monatlicher Beitrag. Vielen Dank!
Verwendungszweck: Klassenraum VTG

 

 

Unser Spendenkonto:
Kinderhilfswerk Furaha e.V.
DE87 8306 5408 0004 0525 95
GENO DEF1 SLR
Dt. Skatbank

Unsere Hilfsprojekte

Village To Global School in Ebukanga


Unser Projektleiter der secondary school Zachuas Ogonji hat im Oktober 2017 in seinem Heimatort Ebukanga (bei Luanda) in Westkenia eine kleine Schule eröffnet. Kinder aus sehr armen Familien erhalten dort neben dem Unterricht zweimal täglich als Schulessen einen Becher Porridge.

Im neuen Schuljahr 2018 starten sie in der baby-class, middle class und pre-unit. Der Unterricht findet in der im September 2017 neu erbauten kleinen privaten Schule statt.

Lesen Sie mehr über das Projekt …

Furaha Junior Academy in Nzoia


Wir unterstützen die Grundschule Furaha Junior Academy im kleinen Ort Nzoia zwischen Kitale und Eldoret im Westen Kenias. Die Schule wird von unserer Direktorin Regina Kaimugul geleitet. Ein Elternbeirat berät und unterstützt die Arbeit.

Die Schule wurde 2011 gegründet und wird seit Juni 2013 von uns unterstützt. Kinder aus sehr armen Familien bekommen hier in der einzigen Schule in der Region neben dem Schulunterricht täglich zwei Mahlzeiten. Oft ist dies das einzige Essen, was sie am Tag erhalten.

Lesen Sie mehr über das Projekt …

Lucida Global School in Nairobi


Im Patanisho Slum in Nairobi haben wir im Juli 2018 einen Kindergarten für die Kleinsten eröffnet. Dort werden die Kinder von einer Sozialarbeiterin betreut, können spielen und bekommen täglich einen Becher Porridge. Wir planen, den Kindern so schnell wie möglich 2 Mahlzeiten täglich anzubieten.


Durch die Vermittlung von Patenschaften für 10 €/Mon. werden die Gehälter und Miete gezahlt. Über Spenden fürs Schulessen (einmalig oder als Porridge-Patenschaft) freuen wir uns sehr.

Lesen Sie mehr über das Projekt …

Patanisho Secondary School in Nairobi


Seit Juni 2017 unterstützen wir Schülerinnen und Schüler der privaten secondary school im Soweto Slum in Nairobi.
Die private Tagesschule wurde 2015 eröffnet und hat 120 Schüler. Die Klassen haben maximal 40 Schüler.


Durch die Übernahme eines Teils der Schulgebühren wollen wir Schüler/innen aus besonders bedürftigen Familien unterstützen. Das Geld wird dem Schulkonto der Jugendlichen gut geschrieben. Außerdem bekommen die Schüler/innen täglich ein warmes Mittagessen.

Lesen Sie mehr über das Projekt …

Lepra-Kolonien in Anantapur, Indien


In Indien arbeiten wir mit der Hilfsorganisation TRACE India (Trust for Rural Adult and Child Empowerment) zusammen. Sie wurde im Jahr 2001 von Angelo Didla gegründet, der Sitz ist in Eluru im Bundesstaat Andrah Pradesh.

TRACE hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensumstände von Kindern und deren Familien durch Bildung und Ernährung zu verbessern.  Unser Projektgebiet liegt in Anantapur, im gleichnamigen Bezirk des Bundesstaates Andrah Pradesh. Wir wollen Kindern in verschiedenen Schulen in diesem Bezirk durch Patenschaften den Schulbesuch ermöglichen.

Lesen Sie mehr über das Projekt …