Furaha e.V. & Thriving Green e. V. – Neue Wege in die Nachhaltigkeit und Unabhängigkeit


Entwicklungshilfe sollte nachhaltig sein, das bedeutet die gewährte Unterstützung sollte die betroffenen Menschen auf lange Sicht dazu befähigen, sich wieder eigenständig und unabhängig zu versorgen. Die Gewährleistung von regelmäßiger, gesunder Ernährung und der Zugang zu einer soliden Ausbildung sind dabei natürlich ein wichtiger Bestandteil, jedoch dürfen auch wirtschaftliche Faktoren hier nicht vernachlässigt werden. Die unterstützten Regionen profitieren nicht von einer Ausbildung ihrer Kinder allein, wenn die Kinder nach Abschluss dieser Ausbildung die Region verlassen müssen, um Arbeit zu finden.

Aus diesem Grund arbeiten wir seit neuestem mit der gemeinnützigen Organisation Thriving Green e.V. zusammen und haben in Ebukanga ein ehrgeiziges Projekt begonnen: den Aufbau einer Spirulina-Zucht-Anlage.

Was ist Spirulina?


„Die Mikroalge Spirulina ist das perfekte Nahrungsmittel für die Zielregionen: Spirulina ist ein Superfood, wächst unter Bedingungen, wo Pflanzen nicht überleben können und schont die Umwelt.
Das Nährstoffprofil (290 kcal, 65 g Protein pro 100 g und zahlreiche Vitamine) verhindert die schweren Folgen der Mangelernährung. Tägliche Ernte, hohe Erträge, geringer Wasserverbrauch und die effektive CO2-Bindung machen Spirulina zum besten Nahrungsmittel für die Zukunft.
Mit der gleichen Anbaufläche können 10-mal mehr Menschen ernährt werden als mit Weizen. Das innovative Lebensmittel findet eine hohe Akzeptanz am Markt.“

Wer ist Thriving Green?


„Thriving Green baut die Alge Spirulina in der Wüste Kenias an und bekämpft mit diesem Superfood Hunger und Mangelernährung. Hierfür errichten wir gemeinsam mit den Einheimischen Zuchtanlagen und bilden sie im Anbau, Betrieb und Verteilung aus. Durch regelmäßige Workshops werden sie dazu befähigt, sich selbst, ihre Familien und ihr ganzes Dorf nachhaltig zu ernähren.
Durch das generierte Einkommen aus dem selbstständigen Betreiben eigener Zuchtanlagen entsteht zudem ein wirtschaftlicher Aufschwung, der den Menschen eine völlig neue Lebensgrundlage eröffnet, z.B. Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Die technische Lösung wurde von TÜV Nord verifiziert, die ökologische Nachhaltigkeit von der WWF bestätigt und u.a. mit dem Social Innovation Award der Bayer Foundation und dem GreenTec Award 2017 ausgezeichnet, dem größten und bedeutendsten Umweltpreis der Welt.“

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Thriving Green, durch die sich für unser Projektgebiet in Ebukanga eine neue und sehr optimistische Zukunftsperpektive erschließt! Die folgenden Bilder dokumentieren den Beginn des Aufbaus der Spirulina-Zucht-Anlage in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern von Thriving Green:

Auch für die optimale Verpackung der Spirulina-Alge hat unser Partner, Thriving Green Vorsorge getragen, so wird das Produkt sich zukünftig präsentieren: